Antrag 6: Die Grüne Hausnummer

Antrag 6, 2020 an den Stadtrat der Stadt Höchstadt a. d. Aisch (am 6.7.2020 gestellt – noch nicht zur Abstimmung vorgelegt)

„Die Grüne Hausnummer: Ein Zeichen für nachhaltige Gebäude und deren Grundstücke“ (noch nicht zur Abstimmung vorgelegt)

Der Stadtrat von Höchstadt an der Aisch beschließt, dass die Stadt ein Anreizsystem für Eigentümer schafft mit dem Zweck der Nachhaltigkeitsförderung.  Mit dem System der „Grünen Hausnummer“ sollen sich Eigentümer zu vier Themenbereichen, wie Energieerzeugung, Energieeffizienz, Baustoffe und Garten über ein Punktesystem die Auszeichnung einer klimafreundlichen und ressourcenschonenden Bau- und Lebensweise sichern können.

Begründung

Durch ein solches Projekt können viele Beteiligte (Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer, Unternehmen, Betriebe und Stadtverwaltung mit ihren städtischen Gebäuden) motiviert werden sich mit aktivem Klima- und Ressourcenschutz deutlicher zu positionieren und wichtige Beiträge hierzu zu liefern.

Organisation und Finanzierung

Denkbar wäre eine fachliche Beratung durch das Energieteam Höchstadt bei der Erstellung eines eigenen Punktesystems und eines entsprechenden Antrages. Verwaltungsaufwand wird eher gering eingeschätzt, ebenso mögliche Kosten durch Flyer und Schilder (3000 – 5000 Euro jährlich).